• DE
  • Wärmekraftwerk Barauni, Indien

    Vertrag über Beratungsleistungen für das Wärmekraftwerk Barauni

    STEAG Energy Services India (SESI) erhielt einen Auftrag über Beratungsleistungen zum Projektmanagement für ein 2x250 MW Erweiterungsprojekt des Wärmekraftwerks Barauni in Begusarai im Distrikt Bihar in Indien. Bihar State Power Generation Company Limited (BSPGCL), eine Firma in staatlichem Besitz, war verantwortlich für die Erzeugung der in Bihar benötigten Energie. Die Arbeit wurde von Bharat Heavy Electricals Limited (BHEL) übernommen als Komplettlösung für Auslegung, Beschaffung, Produktion, Lieferung, Werkstest, Verpackung, Fracht und Versicherung, Annahme und Lagerung vor Ort, Baumaßnahmen, Errichtung und Inbetriebnahme, Testlauf und Funktionsprüfung des 2 x 250 MW Erweiterungsprojekts. Dies beinhaltete den Bau der Anlage über einem stillgelegten Aschebecken. Aufgrund ihrer treibsandgroßen Partikel neigt Flugasche zur Erosion und Verflüssigung und zu einem Mangel an Haftfestigkeit gepaart mit einer mittelstarken Durchlässigkeit, sofern keine geeigneten Gegenmaßnahmen getroffen werden. Diese schwierige Aufgabe erforderte passende Maßnahmen zur Abwehr unvorhergesehener Schäden an den Bauten über den Aschebecken mit unterschiedlichen Tiefen von bis zu 15 Metern unter dem Bodenniveau. 
       

    Installierte Leistung2 x 50 MW, 2 x 105 MW, 2 x 250 MW
    KundeBihar State Power Generation Company Limited (BSPGCL)
    Ausführung von SESI-Leistungen04/2011 – geplante Fertigstellung 06/2014, Projektvollendung 06/2017